Sie sind hier: Indikationen  

INDIKATIONEN
 



 

Erkrankungen, bei denen eine Therapie mit Traditioneller Chinesischer Medizin empfohlen werden kann

 

1. Stütz- und Bewegungsapparat

         Ischialgien

         Lumbalgien

         Chronische Polyarthritis

         Arthrosen

         Rückenschmerzen (HWS, LWS, BWS)

         Gelenkschmerzen

         Gelenkentzündung (Arthritis)

         Rheumatische Erkrankungen

         Schulter-Arm-Syndrom

         Tennisellbogen

 

2. Atemwege & HNO

         Asthma

         Chronische Bronchitiden

         Vasomotorische Rhinitis

         Allergische Rhinitis

         Heuschnupfen

         Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

         Erkältungen/Infektanfälligkeit

         Mandelentzündung

         Mittelohrentzündung

         Ohrgeräusche (Tinnitus)

 

3. Funktionelle Kopf- und Gesichtsschmerzen

         Vasomotorischer Kopfschmerz

         Migräne

         Schlafstörungen

         Erschöpfung/Müdigkeit/Energiemangel

         Stomatiden

 

4. Neurologische Erkrankungen

         Trigeminusneuralgien

         Fazialisparese

         Andere neuralgiforme Beschwerden

         Hemiparesen

         Epilepsie

         Schwindel

         M.Meniere

 

5. Erkrankungen des Verdauungstraktes

         Gastritiden

         Leber- und Gallenblasenfunktionsstörungen

         Unspezifische Diarrhöen

         Obstipation

         Reizdarm

         Colitis ulcerosa

         Ulcus duodeni/ventriculi

         Chronische Hepatitis

         Appetitlosigkeit

         Übelkeit/Erbrechen

         Sodbrennen/Reflux

         Magenschleimhautentzündung (Gastritis)

         Stuhlunregelmässigkeiten

         M. Crohn

         Leber- und Gallenleiden

 

6. Herz-Kreislauf-Gefäß-Erkrankungen

         Funktionelle Herzbeschwerden

         Hyperkinetisches Herzsyndrom

         Angina pectoris

         Bluthochdruck Hypertonie

         Hypotonie

         Hämorrhoiden

         Venöse Gefäßleiden

         Koronare Herzerkrankung

         Herzschwäche

         Schlaganfall

         Herzrhythmusstörungen

 

7. Harnweg- und Geschlechtserkrankungen

         Blasenentzündung

         Blasenschwäche

         Nierenentzündung

         Reizblase

         Harninkontinenz

         Chronische Entzündungen nicht organischer Ursache

         Impotenz

         Prostatitis

         Cystitis

 

8. Gynäkologische Erkrankungen

         Menstruationsstörungen

         Zyklusstörungen

         Myome         

         Wechseljahresbeschwerden

         Schwangerschaftsbeschwerden

         Unfruchtbarkeit

         Stillprobleme

         Kinderwunsch

 

9. Stresserkrankungen

         Vegetative Störungen/Erschöpfungszustände

         Allgemeine Reizbarkeit/Nervosität

         Schlafstörungen

         Psychosomatische Krankheiten

         Regenerationsstörungen

         Wetterfühligkeit

 

10. Immunschwächen

         Steigerung der Abwehrkräfte

         Beseitigung von Regulationsstörungen

         Chronische Infekte

         Allergische Erkrankungen

         Heuschnupfen

         Lebensmittelallergien

 

11. Hauterkrankungen

         Akne, Furunkel, Geschwüre

         Neurodermitis

         Schuppenflechte (Psoriasis)

         Chronische Ekzeme

         Haarausfall (Alopecia)

         Juckreiz

 

12. Augenerkrankungen

         Konjunctivitis

         Grauer Star

         Grüner Star (Glaukom)

         Sehschwäche

         Unspezifische Augenerkrankungen

         Lid- und Bindehautentzündungen

 

13. Psychische Erkrankungen

         Depression

         Sucht

         Agitierte Zustände

         Neurotische Störungen

         Psychovegetative Syndrome

 

14. Stoffwechsel/Hormone

         Schilddrüsenerkrankungen

         Hypercholesterinämie

         Übergewicht

         Diabetes

 

15. Allergien

         Heuschnupfen

         Lebensmittelallergien

         Hautausschläge

 

 

Quellen der Indikationsliste:

1. Offizielle Indikationsliste der WHO

2. TCM Klinik Kötzting

3. Offizielles Ausbildungsprogramm der Internationalen Gesellschaft für chinesische Medizin (SMS) für Ärzte in Absprache mit der kassenärztlichen Bundesvereinigung

4. Klinische Studien aus der VR China

 

Die gesamte Therapie der TCM ist nahezu nebenwirkungsfrei. Da mehr als 50% aller Patienten selbst bei chronischen Verläufen geheilt werden und von den restlichen 50% eine drastische Besserung zu berichten ist, sollte dieser Therapieform häufig der Vorzug gegeben werden.

 

Ablauf der Therapie 

Der Patient wird zunächst nach den Kriterien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) einer ausführlichen Diagnostik unterzogen (ausgiebiges Gespräch, Puls- und Zungendiagnostik, sowie die weiteren Kriterien der chinesischen Diagnostik), Dauer mindestens 60 Minuten.

 

Anschließend erfolgt die Festlegung einer Therapie, wobei in den meisten Fällen Akupunkturtherapie zur Anwendung kommt (einmal pro Woche oder 14tägig) und zusätzlich chinesische Phytotherapeutika verordnet werden.

 

Bei Wiederholungsbesuchen werden gegebenenfalls ausführliche diagnostische Zwischengespräche geführt, sowie die übrigen diagnostischen Maßnahmen, wie Puls- und Zungendiagnose etc. zur Überprüfung des Verlaufes erneut eingesetzt.